Mitarbeiterbindung, Kundenbindung, Unternehmenskultur, Wertschätzung

Mitarbeiterbeziehungsmanagement, Kundenbeziehungsmanagement

Weitere Artikel und Informationen finden Sie auch in meinem Blog.

Mitarbeiter sind auch Kunden

Juli/August 2014  Mitarbeiterbindung

 

Die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter ist etwas ganz Besonderes. Die Einstellung der Führungskraft trägt in erheblichem Maß zur Beziehungsqualität bei.

Eine praxisbewährte hilfreiche Sichtweise ist, dass die Führungskraft Ihre Mitarbeiter als Ihre Kunden ansieht.

Welche Vorteile dies bringt und welche Fragen bei der praktischen Umsetzung helfen, erfahren Sie in meinem Artikel: "Mitarbeiter sind auch Kunden".

 

Kundenzufriedenheit - Kundenwertschätzung durch Feedback und Kundenzufriedenheitsbefragungen

11.3.2014 Kundenzufriedenheit

 

Ein neuer Artikel in meinem Blog zum Thema permanente Kundenzufriedenheitsbefragungen, insbesondere für Handwerker, Dienstleister und Freiberufler.

Mitarbeiterbindung durch wertschätzende Führung - 8 einfache Praxistipps

10.2.2014  Wertschätzende Führung

 

Mein neuer Artikel bei Business-wissen.de "Mitarbeiterbindung - So gelingt wertschätzende Führung" zeigt 8 kurze Praxistipps, wie der Erfolgsfaktor wertschätzende Führung gehoben werden kann.

 

Mehr zur Wertschätzung im Business sowie zur wertschätzenden Führung erfahren Sie hier.

Wertschätzende Führung - Das kleine Führungskräfte-ABC

20.1.2014 Wertschätzende Führung - Das neue Buch ist erschienen

 

Das neue Buch von Carsten Bach "Wertschätzende Führung - Das kleine Führungskräfte-ABC. Mitarbeiter erobern. Mit Menschlichkeit gewinnen. Gesundheit fördern. Unternehmenskultur leben." ist erschienen.

10 einfache Tipps und Anregungen, wie Sie Wertschätzung in Ihr Unternehmen bzw. in Ihr Aus- und Fortbildungsprogramm integrieren können

November 2013: Wertschätzung in Ihr Unternehmen bzw. ins Aus- und Fortbildungsprogramm integrieren 

 

Mehr zum Thema Wertschätzung integrieren erfahren Sie im Blogartikel:

 

10 einfache Tipps und Anregungen, wie Sie Wertschätzung .... (Teil 1) 

10 einfache Tipps und Anregungen, wie Sie Wertschätzung .... (Teil 2)



Wertschätzende Führung - das Mitarbeitergespräch als Ressource und Chance

November 2013: Wertschätzende Führung - das Mitarbeitergespräch

 

Lesen Sie mehr zu Wertschätzung im Mitarbeitergespräch im Blogartikel.

Wertschätzend führen - hidden champion der Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterzufriedenheit

Oktober 2013: Wertschätzend führen

 

Wertschätzende Fühung zahlt sich aus. Das Verhalten der Führungskraft hat dafür maßgeblichen Anteil. Lesen Sie mehr dazu in dem zweiteiligen Artikel in meinem Blog

 

Teil 1: Wertschätzend führen - der hidden champion

Teil 2: Wertschätzend führen - der hidden champion

 

Kunden begeistern - mit Servicekultur und Wertschätzung

2.10.2013  Servicekultur und Kundenorientierung

 

Mein neuer Artikel bei Business-wissen.de "Kunden begeistern - Wertschätzung von A bis Z" beschäftigt sich mit der Frage, wie durch Kundenwertschätzung und Kundenorientierung Wertschöpfung werden kann.

 

Mehr zum positiven Kundenbeziehungsmanagement erfahren Sie hier.

"Mehr Wertschätzung und Anerkennung im Job" - Buchtipp im Schweizer "Beobachter"

8.8.2013  Das Buch von Carsten Bach als Buchtipp im Schweizer "Beobachter"

 

In Ausgabe 15/2013 der Online Zeitschrift "Beobachter" liefert das Buch von Carsten Bach "Mehr Wertschätzung und Anerkennung im Job" die Basis für einen Artikel von Vera Sohmer zum Thema "Wertschätzung - eine tolle Leistung verdient eine Würdigung". Zugleich ist es dort als Buchtipp aufgeführt. 

 

Mehr zum Buch erfahren Sie hier. 

Wertschätzend führen - Wertschätzende Führung

29.7.2013 Themenabend Führung

 

Carsten Bach ist Referent auf dem Themenabend "Führung", der von der YouMagnus AG in Kooperation mit Gabal Regionalgruppe Rheinland am 29.7.2013 durchgeführt wird.

 

Agenda seines Impulsvortrags "Wertschätzende Führung":

 

  • Wertschätzungsdürre – ein aktuelles Thema
  • Die positiven Zusammenhänge zwischen wertschätzendem Führungsverhalten, emotionaler Bindung und Gesundheit
  • Ausgewählte Aspekte wertschätzender Führung und ihre Vermittlung
  • DiSG® als ideale Ergänzung zur Sensibilisierung für wertschätzende Führung
  • Praxisbeispiel: Keiner beschwert sich, also ist alles gut – oder doch nicht?
  • Fazit: Wertschätzung als Erfolgsfaktor ?!

Wertschätzung am Arbeitsplatz – Respekt vor der Unterschiedlichkeit des anderen – mit DiSG® die Menschenkenntnis verbessern

7.6.2013 Mehr Wertschätzung am Arbeitsplatz mit DiSG®

 

Jeder Mensch ist anders. Und das ist gut so. Wertschätzend führen erfordert Respekt vor der Unterschiedlichkeit des anderen und keine Negativbewertung der Unterschiedlichkeit, weil man sich selbst als ultimativen Maßstab nimmt. Führungskräfte, die wertschätzend führen, haben ein aktives Interesse am Ausbau der eigenen Menschenkenntnis, mit dem Ziel, den anderen (Mitarbeiter, Kollegen oder auch den eigenen Chef) besser zu verstehen. Das bessere Verständnis ist die Basis gelingender Beziehungen. Und diese bilden die Grundlagen für die Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und der Mitarbeiterbindung.

 

Viele Führungskräfte arbeiten zunehmend aktiv an der Verbesserung Ihrer Menschenkenntnis und dem Wunsch nach dem besseren Verständnis für den anderen. Entsprechende Modelle, wie z.B. das DiSG®-Profil, erleichtern dabei den Zugang. Die Führungskraft erfährt zum einen viel über sich selbst, wie sie tickt und wie sie deswegen auf andere wirkt. Außerdem erfährt sie auch, wie andere Verhaltenstypen ticken, welche Vorlieben, Ängste und Bedürfnisse sie haben. Diese Kenntnis trägt viel zum besseren Verständnis bei und erhöht die Chancen auf eine typengerechtere Kommunikation und Führung.

 

Mehr über das DiSG®-Profil, den DiSG®-Test sowie DiSG®-Beratung erfahren Sie hier.

Mitarbeiterbindung durch wertschätzendes Führen

Carsten Bach ist Dozent zum Thema "Mitarbeiterbindung durch wertschätzendes Führen" auf der diesjährigen Summer School "Personaltrends - Die Zukunft des Unternehmens gestalten" der Management&Technologie Akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen.

http://www.mtec-akademie.de/management-seminare/personalmanagement-recht/summer-school-personaltrends-2013/

 

Wertschätzendes Führen ist eine für das Employer Branding von innen hoch wirksame Grundhaltung der Führungskräfte.

Betriebsklima - eines der wichtigsten Instrumente der Mitarbeiterbindung

27.5.2013 Betriebsklima und Mitarbeiterbindung

 

Dies ist ein Ergebnis des "HR-Reports 2012/2013", den das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) - das an der Uni Ludwigshafen angesiedelt ist - jährlich gemeinsam mit dem Personaldienstleister Hays veröffentlicht. Ebenso wird die hohe Priorität der Förderung einer nachhaltigen Unternehmenskultur unterstrichen. Auch die Bedeutung einer marktgerechten Entlohnung für die Mitarbeiterbindung ist nach wie vor hoch.

 

Die Mitarbeiterbindung ist eines der Top 3 Themen einer zukunftsorientierten Personalpolitik. Gefragt nach den dafür wichtigsten Instrumenten, gaben 93% der Befragten das gute Betriebsklima an, wenn es darum geht, gute Mitarbeiter zu halten (Mehrfachnennungen waren möglich). Allerdings zeigt sich ein durchaus deutlicher Unterschied zwischen Theorie und Praxis, denn nur rd. 70% der Befragten gaben an, auch über ein gutes Betriebsklima zu verfügen.


Wenn man zudem berücksichtigt, dass hier die Führungskräfte befragt wurden und die
Wahrnehmung auf der Mitarbeiterebene typischerweise kritischer ist, dürfte in
der Praxis die Diskrepanz noch größer sein.

 

Eigentlich doch Grund genug, um sich aus Unternehmenssicht (noch) intensiver um das Thema Mitarbeiterbindung auch unter dem Aspekt des Betriebsklimas und der Unternehmenskultur zu kümmern. Gerade hier ist immens wichtig, dass insbesondere die Führungskräfte für das Thema sensibilisiert werden und Anregungen sowie Tipps an die Hand bekommen, was sie tun können. Entsprechende Seminare können eine geeignete Initialzündung liefern.

 

Weitere Information zum Beziehungsmanagement und zur Mitarbeiterbindung finden Sier hier.

Emotionale Mitarbeiterbindung und Wertschätzung - die Rolle der Führungskraft

7.3.2013 Emotionale Bindung und Wertschätzung

 

Die aktuelle Gallup-Studie 2013 zeigt erneut ein bedenkenswertes Bild über den Grad der emotionalen Bindung der Mitarbeiter an ihr Unternehmen. Nur 15% der Arbeitnehmer empfinden eine hohe emotionale Bindung und sind außerdem bereit, sich für die Ziele des Unternehmens freiwillig einzusetzen. Eine entscheidende Rolle für dieses negative Bild spielt der direkte Vorgesetzte. Es ist vielfach sein „Verdienst“, dass die vorhandene Motivation in Demotivation umschlägt.

 

Dabei helfen oft schon die einfachen und kleinen Dinge des betrieblichen Alltags und des zwischenmenschlichen Miteinanders, um am Betriebsklima und der Beziehungsqualität zwischen Mitarbeiter und Führungskraft positiv zu arbeiten.
Respekt, Anerkennung und Wertschätzung gehören dabei zu den wichtigsten Motivationsfaktoren (besser: Demotivationsverhinderern) für die Mitarbeiter. Soziale Unterstützung, Zeit nehmen oder Zuhören sind Zeichen derartiger Wertschätzung und Anerkennung. Leider gehen sie im betrieblichen Alltag allzu oft einfach unter. Vielfach, weil die Führungskraft schlicht nicht oder zu wenig darüber nachdenkt. Oder in ihrer subjektiven Wahrnehmung der Meinung ist, ausreichend viel Wertschätzung und Anerkennung zu geben. Dabei kommt es aber auf die Wahrnehmung des Empfängers (= Mitarbeiters oder Kollegen) an und diese unterscheidet sich – wie die Praxis zeigt – oft fundamental von der Wahrnehmung der Führungskraft. Leider ist dies vielen Führungskräften nicht bekannt, da zu wenig kommuniziert wird oder die Führungskraft nicht ansprechbar ist oder sich für dieses „Fremdbild“ gar nicht erst interessiert.

 

Ein erster einfacher Schritt zur Verbesserung der emotionalen Bindung ist somit eine wertschätzendere Führung, getreu dem Motto „Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ (Laotse).

 

Weitere Informationen finden Sie unter Wertschätzungstrainings sowie Wertschätzungsberatung für eine verbesserte Wertschätzungskultur.

WP/StB Carsten Bach

Merheimer Heide 5a

51103 Köln

 

Tel:    +49 221 6430 6287

Mobil: +49 174 7529 402

bach@wpbach.de

Aktuelle Blog-Beiträge

Wertschätzend führen mit der 10-Minuten-Reflexion – 10 Fragen, die sich Führungskräfte regelmässig stellen sollten
>> Mehr lesen

Selbstmarketing für Angestellte – nur etwas für Profilierungsneurotiker?
>> Mehr lesen

Gedankenblitze – Was hat Mitarbeiterführung mit gärtnern zu tun? – Zitate und Spruchbilder (9)
>> Mehr lesen

Raus aus Ihrer Komfortzone – 7 einfache Tipps, um dem inneren Schweinehund ein Schnippchen zu schlagen
>> Mehr lesen

Gedankenblitze – Führungsstil: Mitarbeiter möchten gesehen werden – Zitate und Spruchbilder (8)
>> Mehr lesen

Selbstmarketing als Führungskraft – was starke Persönlichkeiten auszeichnet (3)
>> Mehr lesen

Gedankenblitze – Stärkenorientierte statt nur schwächenorientierte Mitarbeiterführung – Zitate und Spruchbilder (7)
>> Mehr lesen

Bücher von Carsten Bach

Dipl.-Kfm. Carsten Bach, WP/StB ist aufgenommen bei brainGuide

Für Sie unterwegs in:

NRW: z. B. Raum Köln, Bonn, Leverkusen, Wuppertal, Düsseldorf, Aachen, Ruhrgebiet, Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Gelsenkirchen, Oberhausen, Krefeld, Bielefeld, Münster, Mönchengladbach, Hagen, Siegen, Eifel, Sauerland, Niederrhein; Hessen: z. B. Raum Frankfurt, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt, Offenbach, Gießen, Marburg und Umgebung; Rheinland-Pfalz: z. B. Raum Mainz, Ludwigshafen, Trier, Koblenz, Kaiserslautern, Worms und Umgebung; Baden-Württemberg, z. B. Raum Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Ulm, Heilbronn, Reutlingen und Umgebung; Niedersachsen: z. B. Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Wolfsburg, Osnabrück, Göttingen und Umgebung sowie in den anderen Bundesländern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WP/StB Carsten Bach
WP/StB Carsten Bach Merheimer Heide 5a 51103 Köln
0221 6430 6287